mirabeau Vorteile
 
 
 
 
 

Gartenbänke

Sortieren nach

LIEBLINGSSTÜCKE UNSERER KUNDEN

Sortieren nach

Gartenbänke: Vielseitige Möbel für draußen

An einem idyllischen Fleckchen am Haus, unter einem Baum oder am Teich ist eine Gartenbank eine wunderbare Sitzgelegenheit. Sie lädt zum Verweilen ein und lässt Sie Heim und Garten richtig genießen. Ihr großer Vorteil: Sie sitzen dort nie nur allein, denn sie bietet Platz für mindestens zwei Personen.

Dank rustikalem Holz und nostalgischem Schmiedeeisen sind Gartenbänke außerdem ein hübscher Blickfang. Lattenstruktur und Drechselarbeiten bei Modellen aus Holz erwecken einen urgemütlichen Eindruck. Sie sind zudem mit Schnitzereien und anderen schmuckvollen Details verziert, besitzen sie einen einnehmenden, antiken Charme. Ähnliches gilt für Gartenbänke aus Metall. Die kunstvolle Verarbeitung von Eisen macht das Möbel zu einem Dekoobjekt. Zugleich erzeugen sie ein sehr gediegenes Flair.

Pflege und Wetterschutz  

Wenn Sie Ihre Gartenbank im Herbst nicht wegräumen möchten, sollte sie an einem geschützten Ort stehen. Unter einer Überdachung ist sie vor der Witterung einigermaßen sicher. Eine weitere Option ist eine Schutzhülle überzuziehen, mit der sie den Winter überall unbeschadet überstehen kann. Worauf Sie bereits beim Kauf achten sollten, ist ein wetterfestes Material. Gartenbänke aus Teak oder beschichtetem Eisen sind zu empfehlen. Das Tropenholz wird seit vielen Jahren für den Schiffsbau verwendet und ist aufgrund seiner Robustheit auch als Terrassenbelag sehr gefragt. Im Gegensatz zu andern Hölzern muss Teak nicht geölt werden, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Jedoch erhält es dann durch Witterungseinflüsse eine silberne Patina. Obgleich diese der Beständigkeit der Gartenbänke aus Teak keinen Abbruch tut, können Sie dennoch ein Pflegeöl verwenden. Dieses bewahrt die wunderschöne, teaktypische goldbraune Farbe. Durch eine Beschichtung wird Metall vor Korrosion geschützt. Behandeln müssen Sie es nicht. Lediglich sehr tiefe Kratzer sollten Sie mit einem speziellen Lack ausbessern, da an solchen Stellen die Schutzschicht beschädigt ist. Würden Sie dagegen nichts tun, kann das Metall dort zu rosten beginnen. Gartenbänke aus Metall oder Holz sollten Sie außerdem regelmäßig (mind. 1x im Frühjahr und 1x im Herbst) säubern.

Die Vielseitigkeit dieser Gartenmöbel

Moderne Gartenbänke sind niedriger und erinnern an Sofas. Sie sind perfekt, um mit ihnen eine Lounge zu gestalten. Aus diesem Grund sind sie oftmals nicht nur als Zwei-, sondern auch als Drei-Sitzer erhältlich. Darüber hinaus lassen sich Modelle im gleichen Design problemlos zusammenschieben. In Kombination mit dicken Polstern entstehen gemütliche Sofalandschaften – und zwar in Ihrem Garten.

Eine deutlich weniger moderne Optik besitzt eine schmiedeeiserne Baumbank im Antik-Look. Sie verzaubert allerdings mit ihrer nostalgischen Ausstrahlung. Insbesondere unter einem großen Baum erzeugt sie den Eindruck, als stünde sie dort schon seit vielen Jahren. Das ist der geeignete Ort, um seine Seele baumeln zu lassen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Gartenbänke sind überdies nicht nur als Solitär-Möbel geeignet. Stattdessen lassen sie sich wunderbar als Alternative zu Gartenstühlen verwenden. Stellen Sie eine oder zwei Bänke an Ihren Gartentisch. Das vermittelt Assoziationen ans Landleben, an Geselligkeit und Ferien. Darüber hinaus hat dies auch einen praktischen Aspekt. Eine Bank benötigt normalerweise weniger Platz, vor allem wenn sie keine Lehne hat. Sie kann direkt an eine Wand gestellt werden, da sie nicht verrückt werden muss, damit Sie und Ihre Gäste Platz nehmen können. Zudem kann sie weit unter den Gartentisch geschoben werden. So haben Sie mehr Bewegungsfreiheit auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon, wenn sie nicht benutzt wird. Hübsch sehen Gartenbänke auch zu einer kleinen Sitzgruppe oder einem Bistro-Tisch aus.