mirabeau Vorteile
 
 
 
 
 

Vasen & Übertöpfe

Sortieren nach

LIEBLINGSSTÜCKE UNSERER KUNDEN

  • Kreuzkümmel
    Kreuzkümmel
    ab

    statt 9,95 €

    5,95 €

    14,21€/100GR

Sortieren nach

Dekorativer Übertopf als geschmackvolles Wohnaccessoire 

So vielfältig wie die Pflanzenwelt kann auch ein Übertopf sein. Verschiedene Formen, Farben und Materialien verleihen ihm sehr unterschiedliche Gesichter. Auf diese Weise können Sie dieses Wohnaccessoire entsprechend Ihres Einrichtungsstils auswählen. Möglich ist außerdem, dass Sie durch die Verbindung eines besonderen Übertopfs mit einer ebensolchen Pflanze in Ihrem Zuhause einen neuen Akzent setzen. In diesem Sinne fungiert er auf ähnliche Weise wie ein Dekoobjekt, das alle Blicke auf sich zieht. Stellen Sie ihn an eine herausragende Stelle wie beispielsweise auf einen Beistelltisch, ein Regal oder eine Konsole.

Mediterran wirkt ein Übertopf aus Terrakotta oder Steingut ebenso wie eine Amphore, die an die Glanzzeit der Römer erinnert. Letztere ist eine ausgefallene Alternative zu herkömmlichen Vasen. Traumhaft schön sehen darin üppige Sträuße aus Gartenblumen wie Hortensien, Pfingstrosen, Anemonen und Zinnien aus. Elegant und klassisch ist die Verbindung mit Buchs.

Glas, Metall, Keramik und Kunststoff – Welches Material eignet sich für welchen Zweck? 

Vasen aus Glas, Messing und Aluminium, die an Pokale oder Amphoren erinnern, sind nicht nur für Blumensträuße, Gestecke und Zweige schön. Sie können außerdem als Übertopf für Orchideen dienen. Das feine und sehr elegant anmutende Material passt hervorragend zu den üppigen, wunderschönen Blüten der Pflanze. Es wirkt zurückhaltend und gibt der außergewöhnlichen Schönheit der Orchidee Raum zum Wirken. Darüber hinaus passt es auch zu jeder Blütenfarbe, egal ob zartes Weiß, leuchtendes Lila oder knalliges Pink. Klassischerweise bestehen Übertöpfe aus Keramik, Ton, Terrakotta oder Kunststein. Je nachdem wie sie gestaltet sind, wirken sie elegant, modern oder rustikal. Lasuren verleihen ihnen zum Beispiel eine glatte und glänzende Oberfläche.

In einem mediterranen Modell entfalten passende Pflanzen wie Zitrus- und Olivenbäume ihre volle Wirkung. Hortensien und Lavendel verbreiten in Ton- oder Keramiktöpfen auf Ihrer Terrasse oder vor der Haustür einen ländlichen Charme. In einem ebensolchen Übertopf bringen Hibiskus, Bougainvillea und Oleander Urlaubsflair zu Ihnen nach Hause.

Darüber hinaus werden auch Eisen sowie Fiberglas gerne verwendet. Das Metall lässt sich so verarbeiten, dass es einem Übertopf einen ansprechenden Antik-Look verleiht,  Beim Letztgenannten handelt es sich um einen Faserverbundwerkstoff, der durch die Verbindung von Glasfasern und einem Kunststoff wie Polyesterharz oder Polyamid entsteht. Das künstlich hergestellte Material lässt sich zu einer Vielzahl an Formen verarbeiten. Außerdem besticht es durch seine Haltbarkeit und Beständigkeit gegenüber Wind und Wetter. Ein weiterer Vorteil ist sein geringes Gewicht.

Funktion von Übertöpfen 

Im Gegensatz zu einem Blumentopf, in den die Pflanze eingetopft wird, dient ein Übertopf in erster Linie dekorativen Zwecken. Zum einen verdeckt er das Pflanzgefäß, das oftmals aus Plastik besteht und nicht sehr hübsch anzusehen ist. Zum anderen unterstreicht er mit seinem Design Ihren Wohnstil oder setzt Akzente.

Des Weiteren fängt er überschüssiges Gießwasser auf und verhindert, dass es sich auf Ihrem Fensterbrett, Boden oder Tisch verteilt. Sie sollten aber rechtzeitig daran denken, das Wasser, das die Pflanze nicht aufgenommen hat, auszuschütten. Ansonsten können die Wurzeln faulen. Wählen Sie die Größe des Übertopfs so, dass er unten und an den Seiten noch Luft lässt. Ca. 0,5 Zentimeter sollte an den Seiten Platz sein, damit die Luft besser zirkulieren kann. Geben Sie Kiesel oder Blähton auf den Topfboden, so steht der Blumentopf nicht im Wasser.